www.stk.brandenburg.de

Woidke gratuliert Helga Schütz zum 85. Geburtstag

veröffentlicht am 30.09.2022

Ministerpräsident gratuliert der Autorin Helga Schütz zum 85. Geburtstag am kommenden Sonntag (2. Oktober). In einem Brief an die Potsdamerin betont Woidke:


„Sie haben in Ihrer beeindruckenden Karriere entführt und mitgenommen - Ihre Leserinnen und Leser an Orte nah und fern oder zurück in die Vergangenheit. Filmfreunde und Kinobegeisterte verbinden Ihren Namen vor allem mit der DEFA, mit Spielfilmen und Dokumentationen. Sie haben historische und literarische Stoffe zu neuem Leben erweckt und es dabei stets geschafft, Ihrem Publikum zu zeigen, wie viel Gegenwart in ihnen steckt.


Das Leben und der Alltag in der DDR wurden in Ihren Werken konkret und fassbar. Dabei haben Sie auch die Grenzen der Schaffensfreiheit unter dem Regime erfahren müssen. Welch großes Glück, dass Sie sich nie haben entmutigen lassen! Vollkommen zu Recht sind Sie für Ihr künstlerisches Wirken mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt worden.


In Ihren Erzählungen und Büchern erinnern Sie an Weltgeschichte und individuelle Lebensläufe. Vielleicht blicken Sie an Ihrem runden Geburtstag auf Ihren eigenen Weg zurück. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute!"


Helga Schütz wurde vor allem durch Drehbücher für erfolgreiche Filme bekannt, so „Lots Weib", „Die Leiden des jungen Werthers", „Martin Luther" und „Fallada - Letztes Kapitel". Sie ist ein Brandenburger Kopf.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 194.6 KB)