www.stk.brandenburg.de

Für eine lebendige und starke Demokratie: „Tolerantes Brandenburg" und Johanniter-Unfall-Hilfe unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Terminhinweis

veröffentlicht am 26.09.2022

Am kommenden Mittwoch (28. September) wird die bereits 45. Partnerschaft des Kooperationsnetzwerks „Tolerantes Brandenburg / Bündnis für Brandenburg" besiegelt. Stellvertretend für die in der Staatskanzlei angesiedelte Koordinierungsstelle unterzeichnet die Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretärin Jutta Jahns-Böhm, die Kooperationsvereinbarung mit dem Landesverband Berlin/Brandenburg der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., vertreten durch den Landesvorstand David Kreuziger. Im Anschluss an die Unterzeichnung stehen Jahns-Böhm und Kreuziger für Fragen zur Verfügung.


Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.  


Wann:              Mittwoch, 28. September, 11:30 Uhr


 Wo:                  Staatskanzlei, Pressefoyer Blaue Wand, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam 


Die Koordinierungsstelle „Tolerantes Brandenburg/Bündnis für Brandenburg" kooperiert seit 2005 mit Partnern aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft, die Zivilcourage zeigen und Verantwortung für die Förderung einer starken und lebendigen Demokratie übernehmen.


Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist eine der großen Hilfsorganisationen im Land Brandenburg, die u. a. in den Bereichen Rettungsdienst, Sanitätsdienst und Katastrophenhilfe aktiv ist. Im Landesverband Berlin/Brandenburg engagieren sich rund 3.000 ehrenamtlich Aktive und mehr als 1.900 fest angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


 

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 241.3 KB)