www.stk.brandenburg.de

Solidarisch mit Kindern in der Welt – Digitaler Sternsinger-Besuch bei Dietmar Woidke

veröffentlicht am 11.01.2022


Die Brandenburger Sternsinger übernehmen traditionell zum Jahreswechsel Verantwortung für Gleichaltrige in den ärmeren Ländern der Welt. Stellvertretend für alle im Land sammelnden Kinder waren in diesem Jahr die Mädchen und Jungen aus der Kirchengemeinde St. Hubertus in Petershagen zu Gast bei Ministerpräsident Dietmar Woidke. Wegen der Corona-Pandemie trafen die Kinder den Ministerpräsidenten im Videogespräch.


Unter dem Leitspruch „#GemeinsamGehts. Lasst uns die Welt verändern" sammeln die Sternsinger für notleidende Kinder in der ganzen Welt. Ministerpräsident Woidke betonte bei der Aktion: „Kein Jahresbeginn ohne Sternsinger. Diese Tradition ist ungemein wertvoll. Erinnert sie doch zu Beginn jeden Jahres daran, dass überall auf der Welt Kinder in Not sind und unsere Hilfe benötigen. Ich danke für dieses Engagement und wünsche mir sehr, dass fleißig gespendet wird. Denn die Corona-Krise hat Armut und Missstände in der Welt noch weiter verstärkt."


Die Aktion der katholischen Kinder- und Jugendarbeit, organisiert vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger" und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), ist die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder engagieren. Mit den Mitteln aus der Aktion werden Projekte für in Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt.


Gespendet werden kann unter folgendem Spendenlink: sternsinger.de/spendendose/


 

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 195.0 KB)