www.stk.brandenburg.de

Bester Roman 2021: Woidke gratuliert der Potsdamerin Antje Rávik Strubel zum Deutschen Buchpreis

veröffentlicht am 19.10.2021

Ministerpräsident Dietmar Woidke gratuliert der Potsdamer Schriftstellerin Antje Rávik Strubel herzlich zur Auszeichnung mit dem Deutschen Buchpreis 2021. In einem Brief betont er: „Dass mit Ihnen eine Brandenburgerin den besten deutschsprachigen Roman des Jahres geschrieben hat, freut mich besonders. Brandenburg kann darauf stolz sein."


Woidke weiter. „Ihr Roman ‚Blaue Frau‘ trifft einen Nerv der Zeit. Ihr Werk über weibliche Selbstbehauptung bereichert die gesellschaftliche Debatte über sexuelle Übergriffe und zum Verhältnis der Geschlechter. Ich bin mir sicher, dass die Ihnen zuerkannte Ehrung noch mehr Leserinnen und Leser dazu anregen wird, sich in Ihren Roman zu vertiefen.


Die ‚Blaue Frau‘ gliedert sich ein in Ihre beeindruckende Reihe von Romanen, die ihre Anziehungskraft durch die präzise Beschreibung von Menschen erlangen. Das erfordert eine genaue Beobachtung. Ich erinnere mich zum Beispiel an einen Ihrer Essays im ‚Brandenbuch‘ unserer Landeszentrale für Politische Bildung. Er trägt den Titel ‚Homo Brandenburgensis‘ und rückt die Bewohnerinnen und Bewohner unseres Landstrichs ebenso humorvoll und präzise wie tiefgründig ins Blickfeld der Öffentlichkeit.


Als Ministerpräsident Brandenburgs freue ich mich darüber, dass Sie in Potsdam wohnen und ein ‚Brandenburger Kopf‘ geworden sind. Sie sind damit eine Botschafterin unseres Landes. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich!"


https://brandenburger-koepfe.de/portfolio-slug/antje-ravic-strubel/