www.stk.brandenburg.de

Knappschaft Cottbus bekommt weitere Aufgaben und Arbeitsplätze

Woidke: Erneut gutes Signal für die Lausitz

veröffentlicht am 31.07.2019

Mit der heutigen Entscheidung der Bundesregierung, die Knappschaft in Cottbus mit weiteren Aufgaben zu betrauen, werden weitere neue Arbeitsplätze in der Lausitz entstehen. Ministerpräsident Dietmar Woidke: „Das ist erneut eine gute Nachricht für die Lausitz. Die Entwicklung nimmt Fahrt auf. Die Menschen in der Region spüren: Es bleibt nicht beim Reden - es geht konkret vorwärts."


Woidke hatte seit längerem intensiv bei der Bundesregierung dafür geworben, die Administration von Fördermitteln des Bundes bei der in Cottbus ansässigen Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See anzusiedeln.


Woidke: „Ich freue mich sehr über diesen Erfolg. Die Knappschaft in Cottbus ist seit langem ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. So kommt ein Mosaikstein zum anderen für eine gute Zukunft der Lausitz."


Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See soll per Gesetz ermächtigt werden, Aufgaben bei der Administration und Prüfung von Förderprogrammen und Förderprojekten des Bundes zu übernehmen. Damit wird ein Element des Beschlusses des Bundeskabinetts vom Mai dieses Jahres zu den Eckpunkten zur Umsetzung der strukturpolitischen Empfehlungen der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" für ein „Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen" verwirklicht.


Pressemitteilung als PDF (application/pdf 197.3 KB)