www.stk.brandenburg.de

Terminhinweis: A14 - Vergleichsverhandlungen mit dem BUND erfolgreich

veröffentlicht am 25.07.2019

Das Land Brandenburg und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) haben sich auf einen Vergleich in dem Rechtsstreit gegen den Planfeststellungsbeschluss der A 14 in der Prignitz geeinigt. Dies betrifft den Abschnitt Elbquerung / Wittenberge. Dabei geht es insbesondere um zusätzliche Maßnahmen für den Lärmschutz und Ausgleichsmaßnahmen für den Naturschutz. Die Brandenburger Landesregierung befasst sich damit in der nächsten Kabinettssitzung am Dienstag, 30. Juli.


Ministerpräsident Dietmar Woidke und Finanzminister Christian Görke werden sich zuvor über die Situation und die geplanten Maßnahmen in Wittenberge gemeinsam mit Landrat Torsten Uhe, Wittenbergs Bürgermeister Oliver Hermann und BUND-Geschäftsführer Axel Kruschat informieren.


Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen:


Wann: Sonntag, 28. Juli 2019, 11:30 Uhr
Wo: Lenzener Chaussee 40, 19322 Wittenberge


Zufahrt PSK Metall- und Anlagenbau GmbH. (Dies ist der Bereich, an dem sich die künftige A14-Abfahrt nach Wittenberge befinden wird.)

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 192.9 KB)