www.stk.brandenburg.de

Woidke eröffnet gemeinsames Stadtfest von Frankfurt (Oder) und Słubice

„Deutsch-polnisches Miteinander pflegen“

veröffentlicht am 12.07.2019

Das traditionelle HanseStadtFest von Frankfurt (Oder) und Słubice „Bunter Hering - Swawolny Kogucik" stärkt nach den Worten von Ministerpräsident Dietmar Woidke die grenzüberschreitende Freundschaft zwischen Deutschen und Polen. „Tausende Menschen von dies- und jenseits der Oder feiern friedlich und fröhlich miteinander und lassen das ‚Herz Europas‘ laut schlagen", sagte er heute bei der Eröffnung des Festes, für das er Schirmherr ist. „Das strahlt weit über Brandenburg hinaus."


Es sei mittlerweile eine Selbstverständlichkeit, dass Frankfurt (Oder) und Słubice in vielen Bereichen hervorragend zusammenarbeiten, betonte Woidke. „Dieses Wunder machen die Menschen in der Region immer wieder möglich. Sie gehen vorbehaltlos aufeinander zu, arbeiten, leben und feiern gemeinsam. Gerade in politisch nicht einfachen Zeiten ist es wichtig, dieses Miteinander europäischer Nachbarn zu pflegen."


Woidke dankte den Organisatoren in beiden Städten für ihre Leidenschaft und Kreativität, mit der sie auch diesmal wieder ein wunderbares Programm auf die Beine gestellt haben. Er wünschte allen Mitwirkenden und Gästen erlebnisreiche Tage.


Das viertägige Fest bietet ein buntes Kulturprogramm mit Tanz, Rock, Pop, Folk und Heavy Metall. Vorgesehen sind auch mehrere Wettkämpfe, darunter bereits zum vierten Mal der „Lauf ohne Grenzen" zwischen Frankfurt (Oder) und Słubice, ein Schachturnier, ein Yoga-Kurs, Heavy Metal Bankdrücken oder CouchSurfing mit selbstgestalteten aufblasbaren Gefährten auf der Oder. Ein Höhepunkt ist das Abschlusskonzert mit dem Brandenburgischen Staatsorchester und Solisten der Kammeroper Rheinsberg. In den vergangenen Jahren kamen jeweils mehr als 100.000 Besucher zu dem „doppelten" Stadtfest.


Pressemitteilung als PDF (application/pdf 235.4 KB)