www.stk.brandenburg.de

Welttag des Buches: Woidke ruft auf zum Lesen

veröffentlicht am 23.04.2019

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat dazu aufgerufen, wieder verstärkt zu einem guten Buch zu greifen. Zum (heutigen) Welttag des Buches sagte Woidke auf seinem facebook-Account, Lesen ermögliche es, in andere Welten einzutauchen, die Fantasie zu entwickeln und viel Neues zu lernen. Woidke: „Lesen bildet nicht nur, Lesen macht uns auch sensibler für Natur und Umwelt und schärft unsere Sicht auf das, was um uns herum passiert."

Woidke will mit seiner Wortmeldung auch dafür werben, dass gerade in Brandenburg die vielen kleinen Buchläden erhalten werden können. In ihnen sieht er ein wichtiges Stück Kultur.

Welche Bücher Woidke selbst zum Lesen empfiehlt, verrät er auf https://de-de.facebook.com/woidkedietmar/

Seit 1995 lädt die UN-Organisation für Bildung und Kultur UNESCO am 23. April zu einem weltweiten Tag des Buches ein. Er versteht sich als Aktionstag für das Lesen von Büchern.