www.stk.brandenburg.de

„Die Kinder von Golzow“ – Woidke übergibt DVD-Edition der 45-Jahre-Langzeitdokumentation an Filmmuseum Potsdam

Terminhinweis

veröffentlicht am 12.03.2019

Es ist ein einzigartiges Projekt in der Filmgeschichte: Die Langzeitdokumentation „Die Kinder von Golzow". Rund 45 Jahre lang begleiteten Regisseur Winfried Junge und Co-Regisseurin Barbara Junge den Lebensweg von Kindern einer Klasse aus dem Ort im Oderbruch. Entstanden sind 19 Filme mit 18 Einzelporträts. Das Ehepaar Junge überreicht am kommenden Donnerstag eine DVD-Edition aller „Golzow"-Filme an Ministerpräsident Dietmar Woidke, der die zeitgeschichtliche Dokumentation in die Obhut des Filmmuseums Potsdam gibt, das auch die mediale Aufarbeitung der DDR-Geschichte betreibt.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen:

Wann: 
Donnerstag, 14. März 2019, 14.45 Uhr

Wo:
Landtag Brandenburg, Büro des Ministerpräsidenten
Alter Markt 1, 14473 Potsdam

Das Generationenporträt begann 1961 mit der Einschulung der Kinder. In den folgenden Jahrzehnten beobachteten die Filmautoren Schulzeit, berufliche und familiäre Entwicklung der Protagonisten mit der Kamera. Bis 2007 begleiteten sie die Lebenswege von 18 Menschen. Die Filme mit einer Laufzeit von insgesamt rund 42 Stunden beleuchten nicht nur die individuellen Lebensgeschichten, sondern geben auch einen tiefen Einblick in die Zeitgeschichte.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 268.5 KB)