www.stk.brandenburg.de

Woidke besucht geförderte Bauprojekte: Schwimmhalle Forst, Feuerwehren Schlepzig und Sellendorf

veröffentlicht am 01.03.2019

Es sind wichtige Bauprojekte in den Gemeinden: die Sanierung der Schwimmhalle in Forst (Landkreis Spree-Neiße) sowie der Ausbau der Feuerwehren Schlepzig und Sellendorf (Landkreis Dahme-Spreewald). Ministerpräsident Dietmar Woidke ist am Montag bei der symbolischen Grundsteinlegung zur Erneuerung der Schwimmhalle Forst dabei und übergibt anschließend symbolische Schecks aus dem Kommunalen Infrastrukturprogramm (KIP) zur Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses Schlepzig und für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses Sellendorf.


Die Schwimmhalle Forst war Anfang der 1990er Jahre fertiggestellt worden. Sie zählte zuletzt bis zu 40.000 Badegäste pro Jahr. Nach fast drei Jahrzehnten starker Beanspruchung durch Schwimmbegeisterte sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen, Sportvereine, Bundespolizei, Feuerwehr und weitere Verbände wird sie jetzt von Grund auf saniert und ausgebaut. An den Gesamtkosten von knapp 6,5 Millionen Euro beteiligt sich der Bund mit vier Millionen Euro aus dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur". 180.000 Euro kommen aus dem Förderprogramm „RENplus 2014 - 2020", mit dem das brandenburgische Energieministerium die energetische Sanierung von Objekten unterstützt. Etwa 290.000 Euro fließen aus dem Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt". Weitere 1,17 Millionen Euro stellt das Brandenburger Innenministerium aus dem Ausgleichsfonds bereit.


Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.


Wann: 04. März 2019, 09.30 Uhr
Wo: Schwimmhalle Forst, Jahnstraße 1A, 03149 Forst


Die Freiwillige Feuerwehr Schlepzig wurde 1928 gegründet. Im Jahr 2012 wurde ein neues Gerätehaus in Kombination mit einer Kita errichtet. Danach stieg die Zahl der Mitglieder der Kids- und Jugendfeuerwehr deutlich. Derzeit sind 27 Kinder in der Kidsfeuerwehr und 22 Jugendliche bei der Jugendfeuerwehr organisiert. Der Schlepziger Wehr gehören zudem 43 aktive erwachsene Mitglieder an, darunter 17 Frauen. Die Wehr verfügt über drei Fahrzeuge und rückte im Jahr 2018 zu 26 Einsätzen aus. Hinzu kamen Unterstützungseinsätze bei Waldbränden und auf Autobahnen. Aufgrund der gewachsenen Wehr ist eine Erweiterung des Gerätehauses notwendig. Das Land stellt dafür mehr als 182.000 Euro aus dem KIP bereit.


Die Freiwillige Feuerwehr Sellendorf wurde 1920 gegründet und hat elf aktive Mitglieder, darunter zwei Frauen. Derzeit wird eine Jugendfeuerwehr aufgebaut. Die Feuerwehr verfügt über ein Löschfahrzeug und verzeichnete im vergangenen Jahr sieben Einsätze. Die Feuerwehr braucht nach Jahrzehnten der Nutzung ein neues Gerätehaus. Das Land fördert den Neubau mit mehr als 290.000 Euro aus dem KIP.


Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.


Wann: 04. März 2019, 11.30 Uhr
Wo: Freiwillige Feuerwehr Schlepzig, Dorfstraße 101 A, 15910 Schlepzig


Mit dem Kommunalen Infrastrukturprogramm werden dringend notwendige Investitionen in die Feuerwehrinfrastruktur umgesetzt. Dabei werden die Feuerwehren bis 2019 mit insgesamt 35 Millionen Euro gefördert. Die Gelder sind für die Stärkung der baulichen Feuerwehrinfrastruktur vorgesehen.