www.stk.brandenburg.de

Woidke ernennt Andreas Büttner zum Staatssekretär im MASGF

veröffentlicht am 01.10.2018

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat heute Andreas Büttner zum neuen Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF) ernannt. Büttner folgt auf Almuth Hartwig-Tiedt, die von Ministerpräsident Woidke verabschiedet wurde.


Woidke sagte: „Mit der heutigen Ernennung ist das MASGF an seiner Spitze neu aufgestellt. Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie sind überaus wichtige Themen für die Menschen in unserem Land und natürlich für die Landesregierung. Es wird in den kommenden Wochen und Monaten darum gehen, verloren gegangenes Vertrauen in die Patientensicherheit wiederherzustellen und weiter kraftvolle politische Akzente zu setzen. Ich wünsche Andreas Büttner in seiner neuen verantwortungsvollen Funktion viel Kraft, Gesundheit und Erfolg."


Andreas Büttner war von 2009 bis 2014 Mitglied im Ausschuss Arbeit, Soziales, Familie und Frauen des Brandenburger Landtages. Anschließend arbeitete er als Polizeibeamter des Landes Berlin unter anderem als Seminarleiter Deeskalationsseminare, Präventionstraining, Krisenmanagement und behördliche Organisationsentwicklung. Der 45jährige ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt in der Uckermark.


Woidke dankte zugleich Almuth Hartwig-Tiedt für deren engagierte politische Arbeit für das Land Brandenburg und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 183.8 KB)