www.stk.brandenburg.de

Neue Fertigungshalle von Metallbau Windeck eröffnet - Woidke: Bekenntnis zum Standort

veröffentlicht am 28.09.2018

Ministerpräsident Dietmar Woidke sieht im Bau der neuen Fertigungshalle von Metallbau Windeck in Rietz ein „weiteres Bekenntnis der Firma zum Standort Brandenburg. Das Unternehmen prägt mittlerweile seit vier Generationen den Wirtschaftsstandort". Bei der Einweihung der Fertigungshalle in dem Ortsteil von Kloster Lehnin (Landkreis Potsdam-Mittelmark) sagte er weiter: „Metallbau Windeck ist ein Traditionsunternehmen, das sich ständig neu erfindet und mit immer neuen Innovationen bei seinen Kunden punktet. Hier vereinen sich Mut und Weitsicht mit Leidenschaft und Können."


Das familiengeführte Unternehmen hat sich auf die individuelle Gestaltung von Stahl- beziehungsweise Aluminium-Glas-Fassaden, Schaufenstern, Türen, Fenstern und Wintergärten sowie Schlosserarbeiten als Komplettangebot spezialisiert. Es beschäftigt über 120 Mitarbeiter, darunter 17 Auszubildende. Der Neubau besteht aus einer Multifunktionshalle und einem dreigeschossigen Bürogebäude.


Woidke lobte, das Unternehmen trage durch eine kontinuierliche Ausbildung zur Fachkräftesicherung in Brandenburg bei. „Hier werden nicht nur seit jeher junge Leute ausgebildet, sondern gut ausgebildete Fachkräfte übernommen und zum Teil Meister aus ihnen gemacht. Mittlerweile werden im Unternehmen ganze Generationen von Familien beschäftigt." Er verwies zudem auf das große soziale Engagement des Unternehmens in der Region für den Sport, die Musik- und die Zeichenschule oder den Förderverein Krugpark.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 114.0 KB)