www.stk.brandenburg.de

Fünfmal Gold: Brandenburgs Kanutinnen und Kanuten bei Rennsport-WM höchst erfolgreich

veröffentlicht am 27.08.2018

Medaillensegen für Brandenburg: Sebastian Brendel, Tamas Gecsö, Ronald Rauhe, Franziska Weber und Annika Loske vom Kanuclub Potsdam haben am Wochenende bei den Weltmeisterschaften im portugiesischen Montemor fünf Gold- und zwei Silbermedaillen erkämpft. Ministerpräsident Dietmar Woidke und Sportministerin Britta Ernst gratulieren den Sportlerinnen und den Sportlern mit persönlichen Glückwunschschreiben.


Ministerpräsident Dietmar Woidke: „Herzlichen Glückwunsch diesem großartigem Team vom Kanuclub Potsdam! Unsere Asse haben die Erwartungen an diese WM mehr als erfüllt. Das Sportland Brandenburg ist nicht nur stolz auf die Medaillenausbeute, sondern vor allem auf diese herausragenden Persönlichkeiten, die durch hartes Training solche Leistungen im sportlichen Wettkampf erzielen."


Sportministerin Britta Ernst: „Erneut haben unsere Kanuten und Kanutinnen wirklich beeindruckende Leistungen gezeigt und bewiesen, dass sie absolute Weltspitze sind. Ich gratuliere allen von Herzen und wünsche weitere sportliche Erfolge! Meine besten Wünsche gelten natürlich auch all jenen, die hart gekämpft haben, aber keine Medaille erringen konnten Übrigens: bis zum Beginn der Olympischen Sommerspiele in Tokio 2020 sind es ab heute noch 697 Tage."

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 107.9 KB)