www.stk.brandenburg.de

Besucherandrang beim BRANDENBURG-TAG in Wittenberge – Woidke dankt Helfern

veröffentlicht am 26.08.2018

Besucherandrang beim 16. BRANDENBURG-TAG in Wittenberge: Bereits am Sonntagnachmittag zeichnete sich nach Angaben der Stadt ab, dass insgesamt 75.000 bis 80.000 Gäste das zweitägige Landesfest miterlebten. Die zahlreichen Angebote in den vier Festbereichen stießen auf reges Interesse der Besucher aus ganz Brandenburg sowie aus Anrainer-Regionen in Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen sowie Berlin. So standen am Sonntag während des großen Festumzugs "Die Prignitz grüßt ihre Gäste" mit über 1300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und 65 Bildern unzählige Zuschauer an der Umzugsstrecke. 

Ministerpräsident Dietmar Woidke betonte zum Abschluss: „Wittenberge und die ganze Prignitz haben sich selbstbewusst präsentiert und den Gästen unvergessliche Erlebnisse geschenkt. Sie waren stolze Botschafter ihrer Region. Sie haben dazu beigetragen, dass die vielen Besucher unser Brandenburg als lebens- und liebenswertes Land kennengelernt haben."

Woidke dankte den Organisatoren und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement. „Sie haben dieses Landesfest mit wunderbaren Ideen und unermüdlichem Einsatz auf die Beine gestellt und dafür gesorgt, dass sich die Gäste wohl fühlten. Das Landesfest ist rundum gelungen. Dafür ein herzliches Dankeschön!"

Bürgermeister Dr. Oliver Hermann resümiert: „Ich bin überwältigt von dem immensen Zuspruch, den dieses Landesfest erlebt hat. Für Wittenberge und die Region war es ein unvergessliches Ereignis."

Der BRANDENBURG-TAG stand unter dem Motto „Leinen los zum Landesfest". Durchgängiges Thema war das Leben am und mit dem Wasser. Beim Pokal der Bürgermeister/-innen und Landräte/-innen hatte Bürgermeister Hermann seine Kolleginnen und Kollegen herausgefordert. Diesjähriger Sieger wurde am Sonntag die Prignitzstadt Meyenburg.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 134.7 KB)