www.stk.brandenburg.de

Dialogreihe zur Digitalisierung in Brandenburg startet - Auftaktthema am Donnerstag: „Demokratie 4.0"

veröffentlicht am 21.08.2018

Die Staatskanzlei startet am Donnerstag eine Dialogreihe zu Aspekten der Digitalisierung in Brandenburg. Die erste Veranstaltung steht unter dem Motto „Demokratie 4.0". Sie beschäftigt sich mit der Frage, wie die Digitalisierung die Demokratie, die Meinungsbildung und das gesellschaftliche Engagement verändert. Eingeladen sind Vertreter aus Politik, Medien, Verbänden und Vereinen, Wirtschaft und Wissenschaft. Der für Digitalisierung zuständige Staatssekretär Thomas Kralinski führt in das Thema ein.


Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen:


Wann:              Donnerstag, 23.08.2018, 15.00 Uhr


Wo:                  Staatskanzlei, Brandenburg-Saal, Heinrich-Mann-Allee 107


                        Potsdam


Einzelheiten zum Ablauf der Veranstaltung finden Sie auf Brandenburg.de.


Das Land erstellt bis zum Ende des Jahres die „Zukunftsstrategie Digitales Brandenburg". Der Fahrplan zur Digitalisierungsstrategie sieht verschiedene Veranstaltungen und Dialoge vor. Dazu gehörte eine Besuchsreihe von Staatssekretär Kralinski im Juli, bei der er sich an ca. 20 Stationen über innovative Digitalisierungsbeispiele im Land informiert hatte und mit Vertretern aus Unternehmen, Wissenschaft, Medizin, Land- und Forstwirtschaft sprach. Die Erkenntnisse aus den Besuchen sowie der Dialogreihe fließen in die Zukunftsstrategie ein, die im Dezember im Kabinett beschlossen werden soll. Bei der zweiten Veranstaltung am 28. September geht um das Thema „Digitalisierung und ländlicher Raum".

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 218.8 KB)