www.stk.brandenburg.de

„Ein Gewinn für die Menschen mit Behinderungen in ganz Deutschland" - Woidke zum Wechsel von Jürgen Dusel

veröffentlicht am 28.04.2018

Zur Meldung, wonach Jürgen Dusel, Brandenburgs Beauftragter für die Belange der Menschen mit Behinderungen, zum Bund wechseln soll, erklärt Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke:


„Mit dem Vorschlag, Jürgen Dusel zum Beauftragten des Bundes für die Belange der Menschen mit Behinderungen zu machen, trifft Bundessozialminister Hubertus Heil eine gute Wahl. Ich habe das mit Hubertus Heil bereits vor einigen Tagen besprochen und dem Wechsel zugestimmt. Obwohl das natürlich ein großer Verlust für Brandenburg ist, denn Jürgen Dusel hat in seiner achtjährigen Amtszeit seit Mai 2010 eine hervorragende Arbeit geleistet. Aber - und das ist entscheidend - es ist ein Gewinn für die Menschen mit Behinderung in ganz Deutschland.


Jürgen Dusel ist es herausragend gelungen, die Interessen der Menschen, die oft am Rande stehen, zu vertreten und für sie wichtige Punkte durchzusetzen. Sein Erfolg und seine breite Anerkennung in Gesellschaft und Politik sind auch wesentlich darin begründet, dass er hart in der Sache, aber immer mit Augenmaß und auch einer guten Prise Humor für diese Interessen eingetreten ist. Es ist ihm gelungen, die Gesellschaft dafür zu öffnen. Auch dafür bin ich ihm sehr dankbar."


Pressemitteilung als PDF (application/pdf 186.9 KB)