www.stk.brandenburg.de

Woidke tief betroffen über Flugzeugabsturz in Russland

veröffentlicht am 26.12.2016

Ministerpräsident Dietmar Woidke ist tief betroffen über den Absturz eines russischen Flugzeugs am gestrigen Sonntag über dem Schwarzen Meer. Unter den nach Medienangaben 92 Todesopfern sind auch 60 Mitglieder des weltbekannten Alexandrow-Ensembles.


Gegenüber den Angehörigen sprach Woidke am Montag seine Anteilnahme aus und erklärte: „Mein Mitgefühl gehört den Angehörigen der Opfer dieser Tragödie. Ich bin in Gedanken bei ihnen. Die Vollblut-Musikanten und Tänzer des Alexandrow-Ensembles sind in ihrer Heimat – aber auch darüber hinaus – sehr beliebt. Es ist für die Menschen in Russland mehr als ein Soldatenchor. Er lebt auch die russische Seele. Gerade in Ostdeutschland verbinden viele das Ensemble mit der großen Tradition russischer Musik und Kunst. Das legendäre „Kalinka“ konnte niemand so herzerwärmend interpretieren wie die Alexandrows.“