www.stk.brandenburg.de

Woidke: „Bin tief erschüttert“

veröffentlicht am 21.12.2016

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat erschüttert auf den Tod von zwei Bürgern aus dem Land Brandenburg reagiert, die bei dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin ums Leben gekommen sind.


„Die brutale Attacke hat auch zwei Menschen aus Brandenburg das Leben gekostet. Es ist furchtbar, zwei Landeskinder bei einem Terroranschlag verloren zu haben. Meine große Anteilnahme gilt ihren Angehörigen. Mit den Gedanken bin ich bei ihnen“, sagte Woidke heute Abend in Potsdam.


Einem Mann aus dem Land Brandenburg, der bei dem Anschlag verletzt worden war, wünschte der Ministerpräsident eine rasche Genesung. Woidke weiter: „Mein Beileid gilt aber auch den Menschen in Deutschland und Polen und anderer Nationen, die bei dem heimtückischen Angriff ihnen nahestehende Personen verloren haben“.