www.stk.brandenburg.de

Terminhinweise des „Bündnis für Brandenburg"

veröffentlicht am 25.11.2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
das Bündnis für Brandenburg informiert Sie über Veranstaltungen zum Themenkreis Integration in der nächsten Woche:


Dialogforum „Integration durch Bildung gestalten"
Montag, 28.11.2016, 10.00 Uhr
Hasso-Plattner-Institut, Prof.-Dr.-Helmert-Straße 2-3; 14482 Potsdam


Beim Dialogforum „Integration durch Bildung gestalten: Kita - Schule - Hochschule - Lebenslanges Lernen" kommen Fachleute aus Bildungseinrichtungen, Ämtern und Kommunen sowie Kulturinstitutionen, Hochschulen, Verbänden und Vereinen zum Meinungsaustausch zusammen. Ministerpräsident Dietmar Woidke hält die Eröffnungsrede, Wissenschaftsministerin Martina Münch und Bildungsminister Günter Baaske sprechen Grußworte. Neben Fachvorträgen und Podiumsgesprächen wird es auch einen Austausch an so genannten Thementischen geben.


Weihnachtsmusical - Schülerkonzert
Dienstag, 29.11.2016, 16.30 Uhr
Nikolaikirche Potsdam, Am Alten Markt, 14467 Potsdam
Schüler aus unterschiedlichen Nationen singen und tanzen gemeinsam in dem Stück „Weihnachten in aller Welt". Bei der Aufführung ist auch Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski dabei, die im Sommer Lottomittel für ein Chorprojekt übergeben hatte.


Empfang für Willkommensinitiativen
Mittwoch, 30.11.2016, 16.00 Uhr
Gemeindezentrum Apfelbaum, Potsdamer Str. 65, 14552 Michendorf
Bildungsminister Günter Baaske nimmt an einer Podiumsdiskussion auf einem Empfang zur Würdigung der Willkommensinitiativen im Landkreis Potsdam-Mittelmark teil.


Integration durch Sport
Freitag, 02.12.2016, 09.30 Uhr
Projektzentrum Neuseddin, Am Fuchsbau 15a, 14554 Seddiner See
Sozialstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt besucht gemeinsam mit der Integrationsbeauftragten Doris Lemmermeier das Projekt "Integration durch Sport" der Brandenburgischen Sportjugend im Landessportbund Brandenburg.


Jüterboger „Advent der Begegnung"
Sonntag, 04.12.2016, 14.00 Uhr
Nikolaikirche, Nikolaiplatz, 14913 Jüterbog
Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Thomas Kralinski, spricht ein Grußwort zum 2. „Advent der Begegnung" in Jüterbog. Der „Advent der Begegnung" war im Vorjahr als direkte Antwort der Jüterboger Zivilgesellschaft auf einen Brandanschlag auf das evangelische Jugendzentrum organisiert worden. Die zweite Auflage in diesem Jahr versteht sich auch als Reaktion auf den neuerlichen Anschlag auf ein Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge vom Oktober.