www.stk.brandenburg.de

Woidke: „Ein Tag für das Selbstverständnis unseres Volkes“

veröffentlicht am 07.11.2016

Der 9. November hat nach Einschätzung von Ministerpräsident Dietmar Woidke mit seinen geschichtlichen Lehren herausragende bleibende Bedeutung für das Selbstverständnis des deutschen Volkes. Woidke erklärte heute in Potsdam:

„Dieser Tag gehört mit seinen geschichtlichen Lehren zu den prägenden Daten unserer deutschen Geschichte. Am 9. November 1918 schlug die Geburtsstunde der deutschen Republik. Die Pogromnacht vom 9. November 1938 steht exemplarisch für die Brutalität und den Rassenwahn gegenüber den Juden in Deutschland. Ich fühle noch heute Scham und Trauer angesichts dieser Exzesse und des folgenden Vernichtungsfeldzugs. Der 9. November 1989 wiederum zeigte aller Welt, welche gewaltige Kraft die Sehnsucht nach Demokratie und Freiheit freizusetzen vermag und dass eine Revolution in Deutschland auch friedlich verlaufen kann. Der Mauerfall ist und bleibt ein von den Menschen in der DDR hart erkämpfter Glücksfall unserer Geschichte. Die Lehren aus den drei Daten stehen heute für das Selbstverständnis unseres Volkes: Alles zu tun für den Frieden und die Freiheit. Die Demokratie muss immer und überall verteidigt werden.“

Ministerpräsident Woidke wird am 9. November in Cottbus gemeinsam mit Bundespräsident Joachim Gauck gegen 12.40 Uhr an einer Gedenkveranstaltung zur Pogromnacht in der Neuen Synagoge am Schlosskirchplatz teilnehmen. Zuvor findet am Standort der ehemaligen Synagoge in der Cottbuser Karl-Liebknecht-Str. 130 um 11.00 Uhr eine Kranzniederlegung statt. (ACHTUNG Medienvertreter: Akkreditierung nur noch bis heute, 07.11., 12.00 Uhr bei der Stadt Cottbus möglich: pressebuero@cottbus.de)

An der traditionellen Gedenkveranstaltung zur Pogromnacht an der ehemaligen Synagoge in Potsdam nehmen am 9. November um 18.00 Uhr für die Landesregierung Kulturministerin Martina Münch und Finanzminister Christian Görke teil.

Ministerpräsident Woidke wird an der Nike an der Glienicker Brücke in Potsdam am 10. November um 09.30 Uhr des Mauerfalls gedenken.