www.stk.brandenburg.de

8. Regionales Kulturfestival in Polen: Landesregierung unterstützt Brandenburger Wandertheater „Ton und Kirschen“

veröffentlicht am 16.10.2016

Die Landesregierung unterstützt ein Polen-Gastspiel des Brandenburger Wandertheaters „Ton und Kirschen“ aus Werder. Für die Teilnahme am 8. Regionalen Kulturfestival in Poznan und Kalisz am 21. und 22. Oktober stel-len Ministerpräsident Dietmar Woidke und Europaminister Stefan Ludwig insgesamt 6.000 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung.

Das Regionale Kulturfestival in Großpolen steht in diesem Jahr unter dem Motto „25 Jahre Weimarer Dreieck“ und rückt die trilaterale Zusammenarbeit zwischen Deutschland, Frankreich und Polen in den Fokus. Zu den Veranstaltungen und Aufführungen werden bis zu 3.000 Gäste erwartet. Das Brandenburger Wander-theater gibt im Rahmen des Festivals zwei Vorstellungen.

Ministerpräsident Woidke begründete die finanzielle Unterstützung: „Das Wei-marer Dreieck lebt nicht nur auf politischer sondern auch auf kultureller Ebene. Durch das Festival können sich Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland, Polen und Frankreich über die Landesgrenzen hinaus miteinander vernetzen und so eine gute Nachbarschaft pflegen. Es ist gut, dass auch Brandenburger Akteure daran teilnehmen können.“
Europaminister Ludwig betonte: „Ich freue mich über ein bürgernahes, prakti-sches Beispiel der guten Zusammenarbeit zwischen Brandenburg und der Woje-wodschaft Großpolen. Die langjährige regionale Partnerschaft lebt vor allem von Begegnungen der Menschen. Was eignet sich da besser, als die kulturelle Be-gegnung.“
„Ton und Kirschen“ wurde 1992 im havelländischen Werder von Margarete Biereye und David Johnston gegründet. Mit ihrem Wandertheaterbus touren die Darsteller in erster Linie durch Brandenburg und Deutschland. Aber auch bei internationalen Festivals sind „Ton und Kirschen“ gern gesehener Gast.

Das Wandertheater führt das Stück „Hundeherz“ am 21.Oktober in Poznan und am 22. Oktober in Kalisz auf.