www.stk.brandenburg.de

Bevollmächtigter des Landes beim Bund beim Staatsakt für verstorbenen Altbundespräsidenten Walter Scheel

veröffentlicht am 06.09.2016

Der Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretär Martin Gorholt, vertritt das Land Brandenburg am (morgigen) Mittwoch, dem 7. September beim Staatsakt für den verstorbenen Altbundespräsidenten Walter Scheel. Auf der Veranstaltung in der Berliner Philharmonie werden Bundespräsident Joachim Gauck sowie der Vorstandsvorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung und frühere FDP-Vorsitzende, Wolfgang Gerhardt, sprechen.

Ministerpräsident Dietmar Woidke hatte in seinem Kondolenzschreiben den am 24. August im Alter von 97 Jahren verstorbenen FDP-Politiker als „politischen Vordenker und unbequemen Geist“ gewürdigt, der „wie nur wenige in den vergangenen Jahrzehnten Spuren hinterlassen“ habe. Woidke erinnerte insbesondere daran, dass der frühere Bundesaußenminister an der Seite von Bundeskanzler Willy Brandt maßgeblich und gegen viele Widerstände die neue Ost-Politik durchsetzte. „Mit der Annäherung legte er das Fundament für die spätere Wiedervereinigung“, so der Ministerpräsident.