www.stk.brandenburg.de

Woidke gratuliert Ruder-Doppelvierer zu Gold

veröffentlicht am 11.08.2016

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat dem deutschen Ruder-Doppelvierer um dem Potsdamer Schlagmann Hans Gruhne zum Erfolg bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro herzlich gratuliert. Die Skuller hatten in einem spannenden Finale mit fast einer halben Länge Führung vor den Australiern Gold errungen. „Es war beeindruckend, wie das deutsche Team gekämpft und seinen Vorsprung gehalten hat. Besonders fasziniert hat mich, dass die Athleten nach dem verpatzen Vorlauf und den witterungsbedingten Verschiebungen die Nerven bewahrt haben und nun an den Erfolg bei den Olympischen Spiele in London vor vier Jahren anknüpfen konnten“, so Woidke.

Woidke weiter: „Für Hans Gruhne vom RC Potsdam freue ich mich besonders, da er bei der Qualifikation für Olympia aus gesundheitlichen Gründen lange um sein Ticket bangen musste. Umso schöner ist es, dass er sich nun über eine Goldmedaille freuen kann. Das harte Training hat sich ausgezahlt.“