www.stk.brandenburg.de

„Fairness und Respekt in jeder Lebenslage“ – Woidke bei Preisverleihung „Fair bringt mehr“

veröffentlicht am 04.07.2016

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat heute drei Projekte aus der Lausitz ausgezeichnet, die sich beim landesweiten Wettbewerb „Fair bringt mehr“ der Volksbanken Raiffeisenbanken durchgesetzt haben. Woidke, der zugleich Schirmherr ist, sagte bei der Auszeichnungsveranstaltung in Cottbus: „Es ist großartig, dass auch die jüngsten Brandenburgerinnen und Brandenburger im Rahmen dieses Wettbewerbs Ideen entwickeln, wie man mit Fairness, Respekt und Teamgeist weiter kommt. Aktivität und vor allem Kreativität kennt kein Alter.“

Jörg Schlipp, Mitglied des Vorstands der VR Bank Lausitz eG, ergänzte: „Jedes Jahr beteiligen sich viele Kindergärten und Schulen an diesem besonderen Wettbewerb. Das Miteinander weiterhin zu fördern, ist einer der wichtigsten Aspekte der gesellschaftlichen Entwicklung. Und was liegt da näher, als bereits im Kindes- und Jugendalter aktiv zu werden. Das unterstützen wir als regionale Volksbank Raiffeisenbank sehr gern.“

Ministerpräsident Woidke lobte bei der Veranstaltung im Kino Weltspiegel in Cottbus vor rund 300 Gästen, darunter 260 Kindern: „Alle heute ausgezeichneten Projekte haben eines gemeinsam: Die jungen Menschen aus unserem Land und aus unserer Region kommen selbst zu Wort, und sie mischen sich ein. Und sie erleben, wie aus ihren Ideen Wirklichkeit wird.“

Die Kita „Janusz Korczak“ aus Cottbus wurde in der Kategorie `Kindertagesstätten` für ein generationsübergreifendes Projekt ausgezeichnet, welches Kinder und Senioren näher zusammenbringen soll. Die ebenfalls in Cottbus beheimatete Kita „Freundschaft“ belegte in der Kategorie ´Grundschule und Hort´ den ersten Platz für ihr Engagement, Flüchtlingskindern den Start in ihrer neuen Heimat zu erleichtern. Dafür hatten drei Jungen der Einrichtung Sachspenden gesammelt und einen Basar zu Gunsten der Neu-Brandenburger veranstaltetet. Den Sonderpreis der VR Bank Lausitz eG erhielt der Fröbel Kindergarten „Musikus“ aus Senftenberg für dessen Einsatz, Konflikte ohne Gewalt zu lösen.

„Fair bringt mehr – Der Wettbewerb für mehr Miteinander“ richtet sich an Kindergärten und Schulen und wird seit 2007 in mehreren Bundesländern von den Volksbanken Raiffeisenbanken veranstaltet. In den vergangenen neun Jahren haben allein im Land Brandenburg mehr als 29.700 Kinder und Jugendliche teilgenommen. Erstmals in diesem Jahr findet die Preisübergabe in den jeweiligen Landkreisen statt. Von den Volksbanken Raiffeisenbanken in Brandenburg werden jährlich 25.000 Euro an Preisgeldern für den Wettbewerb bereitgestellt. Für die Einzelpreise der Sieger werden jeweils 2.500 Euro, für Sonderpreise je 1.000 Euro gezahlt.