www.stk.brandenburg.de

„Das Gesicht Brandenburgs“ – Ministerpräsident Woidke zum 80. Geburtstag von Manfred Stolpe

veröffentlicht am 16.05.2016

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat Manfred Stolpe als das „Gesicht Brandenburgs“ gewürdigt. Zum 80. Geburtstag des ersten Ministerpräsidenten Brandenburgs (am 16. Mai) erklärt Woidke heute in Potsdam:
„Manfred Stolpe hat wie kein Zweiter nach 1990 das Land geprägt, er wurde im wahrsten Sinne des Wortes zum Gesicht Brandenburgs. Manfred Stolpe versteht das Land aus seiner wechselvollen brandenburgisch-preußischen Geschichte heraus. Aus ihr schöpft er Orientierung. Verehrt als Landesvater, war er in seiner aktiven politischen Zeit nach 1989 aber auch Sachwalter ostdeutscher Interessen. Die Anerkennung der Lebensleistungen der Neu-Bundesbürger ist ihm bis heute Herzensangelegenheit.

Zeit seines Lebens ist Manfred Stolpe ´Brückenbauer´ geblieben. Er schafft es bis heute, Distanzen abzubauen und Menschen einander näher zu bringen. Es gibt wenige, die sich wie Manfred Stolpe um das Zusammenwachsen der Deutschen verdient gemacht haben. Das erklärt die große Wertschätzung und den persönlichen Respekt in all’ seinen Ämtern, sei es als Konsistorialpräsident der Evangelischen Kirche, als Ministerpräsident und als Bundesminister.

Ich bin Manfred Stolpe dankbar, dass er sich auch nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik für sein Brandenburg engagiert, vor allem wenn es um den Erhalt von Denkmälern und die Kontakte nach Polen geht.

Auf noch viele schöne Jahre! Herzlichen Glückwunsch, Manfred Stolpe!“