www.stk.brandenburg.de

Staatskanzlei unterstützt Potsdamer Traditionsverein –Fanfarenzug im neuen Outfit

veröffentlicht am 23.04.2016

Ministerpräsident Dietmar Woidke unterstützt den Traditionsverein SG Fanfarenzug Potsdam mit Lottomitteln. Für die Anschaffung neuer Vereinskleidung stellt die Staatskanzlei knapp 5.000 Euro bereit.


Woidke sagte zur Unterstützung: „Der Fanfarenzug, der schon zu DDR-Zeiten erfolgreich war, liefert bis heute Musik auf Weltklasseniveau. Nicht umsonst sind unsere Bläser und Trommler im vergangenen Jahr in Kopenhagen Weltmeister geworden. Zu dieser Weltklasse ´Made in Brandenburg´ gehört natürlich auch richtige Kleidung. Denn das äußere Erscheinungsbild spielt eine wichtige Rolle bei den öffentlichen Auftritten und Wettkämpfen. Schließlich sollen die Musiker auch in Zukunft mit ihren Choreografien und synchronen Märschen Begeisterung auslösen sowie Preise und Auszeichnungen nach Brandenburg holen.“


Der Fanfarenzug Potsdam wurde 1963 gegründet. Derzeit sind 149 Musiker im Alter von acht bis 48 Jahren sowie Eltern und fördernde Mitglieder im Verein organisiert, der bislang mehr als 3.000 Auftritte in Brandenburg absolviert hat. Einer der Vereinshöhepunkte war die Teilnahme an der Weltmeisterschaft der Fanfarenzüge in Kopenhagen. Dort belegten die Musiker den 1. Platz in der Kategorie Marsch-Parade und den 4. Platz im Show-Wettbewerb. Zudem siegte der Verein im vergangenen Jahr zum achten Mal in Folge bei der Fanfaronade in Strausberg.