www.stk.brandenburg.de

Pressefrühstücke auf Einladung des Regierungssprechers in der kommenden Woche

veröffentlicht am 08.10.2015

Staatskanzlei, Presseraum 150, Heinrich-Mann-Allee 107, Potsdam


 „Brandenburg will Dich! Hier hat Ausbildung Zukunft.“


Wann:  Montag, 12. Oktober 2015, 09.30 Uhr

Wer:     Arbeitsministerin Diana Golze, Wirtschaftsminister Albrecht Gerber, Ralph Bührig, Hauptgeschäftsführer Handwerkskammer Potsdam, Ulrich Müller, Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern des Landes Brandenburg und Präsident der IHK Ostbrandenburg, Alexander Schirp, Geschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB), Jutta Cordt, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit und Doro Zinke, Vorsitzende des DGB Bezirk Berlin-Brandenburg

Was:    Es erfolgt der Start einer landesweiten Aktionswoche zur beruflichen Ausbildung und der Auftakt der ersten gemeinsamen Ausbildungsoffensive. Unter der Dachmarke „Brandenburg will Dich! Hier hat Ausbildung Zukunft“ werden Landesregierung, Arbeitgeber, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit und weitere Partner gemeinsam Jugendlichen deutlich machen, welche guten Berufsperspektiven Brandenburg ihnen bietet. Ziel ist es, mehr Jugendliche für eine Ausbildung in ihrer Heimat zu gewinnen.


Vorgestellt: Neuer Bachelor-Studiengang


Wann:  Mittwoch, 14. Oktober 2015, 11.00 Uhr 

Wer:     Innenstaatssekretär Matthias Kahl, Wissenschaftsstaatssekretär Martin Gorholt und der Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, Jann Jakobs


Was:    Vorgestellt wird der neue Bachelor-Studiengang „Öffentliche Verwaltung Brandenburg (LL.B.)“ für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst des Landes und der Kommunen. Dieser wird zum 1. September 2016 an der Technischen Hochschule Wildau eingerichtet. Fast 20 Jahre nach Schließung der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Bernau gibt es dann in Brandenburg wieder ein internes Studienangebot für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst. Das Bewerbungsverfahren des Innenministeriums hat am 1. Oktober begonnen.