www.stk.brandenburg.de

Fototermin: Nach Wahlwette - Schülerinnen und Schüler zu Gast bei Woidke

veröffentlicht am 10.09.2015

Nach einer Wahlwette im vergangenen Jahr hat Ministerpräsident Dietmar Woidke rund 20 Schülerinnen und Schüler aus Brandenburg sowie deren Lehrer für den (morgigen) Freitag zum gemeinsamen Grillen in die Staatskanzlei eingeladen. Die Gäste haben dabei Gelegenheit, sich mit dem Ministerpräsidenten über aktuelle Fragen sowie über Möglichkeiten auszutauschen, mehr junge Menschen für Politik zu interessieren. Während des Besuchs bekommen sie auch eine Führung durch die Staatskanzlei sowie durch die aktuelle Ausstellung der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung „In Brandenburg willkommen?“.

Medienvertreter sind herzlich zu einem Fototermin eingeladen:

Wann: Morgen, Freitag, 11. September 2015, 15.15 Uhr
Wo: Landeszentrale für politische Bildung, Heinrich-Mann-Allee 107, Potsdam

Vor der Landtagswahl 2014 war Woidke mit Schülern eine Wette über die Beteiligung junger Leute am Urnengang eingegangen. Dabei hatten die Schüler die Ansicht vertreten, dass die Teilnahme in der Gruppe der Erstwähler höher als in den übrigen Altersgruppen sein werde und damit falsch gelegen. Woidke sagte den jungen Leuten dennoch zu, seinen Wetteinsatz – Grillen in der Staatskanzlei – einzulösen. Voraussetzung war, dass die Schüler ihren Wettzusagen ebenfalls nachkamen und die versprochenen gemeinnützigen Aktionen durchführten.
Die jungen Leute unterstützten unter anderem den Verein „Nordbahngemeinden mit Courage“. Das lokale Netzwerk in den Kommunen Birkenwerder, Glienicke/Nordbahn, Hohen Neuendorf und Mühlenbecker Land informiert über Rechtsextremismus, vermittelt Beratung und Ansprechpartner in diesem Themenfeld. Andere Schülerinnen und Schüler starteten in der Vorweihnachtszeit in Potsdam eine erfolgreiche Sammelaktion für Flüchtlingskinder. In einer weiteren Schule sind junge Leute noch dabei, ein Handbuch oder ein Video für Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zu erstellen.