www.stk.brandenburg.de

Terminhinweis: Polen-Koordinator lädt zum deutsch-polnischen Bahngipfel

veröffentlicht am 07.09.2015

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

der Koordinator der Bundesregierung für die deutsch-polnische zwischen¬gesellschaftliche und grenznahe Zusammenarbeit, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke, lädt für kommenden Freitag, den 11. September, zu einem „deutsch-polnischen Bahngipfel“ in die Potsdamer Staatskanzlei ein. Es ist das erste Treffen dieser Art. Bei den Beratungen soll es nach Vorstellungen Woidkes vor allem darum gehen, Politik und Bahnunternehmen in den beiden Ländern zu einem stärkeren Engagement für den grenzüberschreitenden Fernverkehr auf der Schiene zu bewegen und auch kurzfristige Initiativen zu besprechen.

Der Ministerpräsident hatte den Zustand der Bahnverbindungen zwischen beiden Ländern mehrfach als unzureichend kritisiert und als Hemmnis für die wirtschaftliche Entwicklung sowie die Kontakte zwischen den Menschen bezeichnet. Zu dem Treffen werden neben Woidke auch der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich, der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube, der Staatssekretär im polnischen Infrastrukturministerium, Sławomir Żałobka sowie der Vorstandsvorsitzende der Polnischen Staatsbahnen, Jakub Karnowski, erwartet.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung vom presseöffentlichen Programm eingeladen:

10.00 Uhr
Auftaktbilder – Begrüßung durch Polen-Koordinator und Ministerpräsident Woidke
(Staatskanzlei, Potsdam, Brandenburg-Saal)

12.15 Uhr Pressekonferenz – mit Ministerpräsident Woidke sowie weiteren Teilnehmern des Gipfels
(Staatskanzlei, Pressekonferenzraum 150)