www.stk.brandenburg.de

25. Landesgeburtstag: Parlament und Regierung laden zum großen Bürgerfest ein

veröffentlicht am 06.09.2015

Der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Landes Brandenburg rückt näher: Um das Jubiläum mit den Brandenburgerinnen und Brandenburgern sowie allen interessierten Gästen aus dem In- und Ausland zu feiern, richten der Landtag und die Landesregierung am 26. September von 11:00 bis 21:30 Uhr ein gemeinsames Bürgerfest in der Landeshauptstadt aus.

Zu den Highlights des Festes im Potsdamer Lustgarten und auf dem Alten Markt werden neben vielen beliebten Stars zahlreiche Aktionen der brandenburgischen Landesregierung und des Landtages gehören. So werden Protokollgeschenke versteigert und Mitglieder des Kabinetts kochen für einen guten Zweck. Auf einer Fotowand können sich Gäste des Festes inmitten der Landesregierung fotografieren lassen und die Fotos gleich mitnehmen. Mit dem Landtag und der Staatskanzlei öffnen die "Schaltzentralen" der Landespolitik ihre Pforten und gewähren Einblicke hinter die Kulissen. Sowohl auf dem Alten Markt als auch im Parlamentsgebäude präsentieren sich die Landtags-Fraktionen und die Gruppe mit ihren Abgeordneten und einem abwechslungsreichen Mitmach-Programm. Ein Rundgang durch den Landtagsneubau lädt dazu ein, u. a. das archäologische Fenster, Büros von Parlamentariern, den Plenarsaal, das Amtszimmer der Präsidentin und die Dachterrasse zu erkunden.

Auf dem Alten Markt präsentieren die Landkreise und kreisfreien Städte die wirtschaftliche und kulturelle Vielfalt des Landes. Brandenburgs polnische Nachbarregionen laden auf dem Steubenplatz zu einer touristischen Entdeckungstour ein. Kurzweilige Bühnenprogramme im Außenbereich begleiten die Gäste durch den Festtag. Eine Multimedia-Show im Lustgarten rundet diesen ab 20:00 Uhr ab.
Nähere Informationen zum Bürgerfest unter dem Motto „Mein Leben. Unser Land Brandenburg“ bietet schon jetzt die Veranstaltungshomepage unter http://www.25Jahre.brandenburg.de/.

Über weitere Details informieren Landtag und Landesregierung in den kommenden Wochen auf vielfältige Art und Weise.