www.stk.brandenburg.de

Bevollmächtigter beim Bund setzt Tour „Bundespolitik vor Ort auf dem Prüfstand“ fort: Jüterbog und Mühlberg

veröffentlicht am 28.07.2015

Brandenburgs Bevollmächtigter beim Bund, Staatssekretär Thomas Kralinski, setzt am Donnerstag, 30. Juli, seine Infotour durch das Land in Jüterbog und Mühlberg fort. Sie dient dem Austausch mit Verantwortlichen aus den Regionen zu bundespolitischen Fragen. Themen sind unter anderem die Folgen der Maut, Probleme der Munitionsberäumung, Tourismus und die Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017.

Am Beginn des Aufenthalts in Jüterbog steht um 09.00 Uhr ein Abstecher ins Kloster Zinna (Am Kloster 6). Dann kommt Staatssekretär Kralinski um 09.30 Uhr mit Bürgermeister Arne Raue zusammen. Anschließend besucht er um 10.30 Uhr das Mönchenkloster (Mönchenkirchplatz 4). Um 11.45 Uhr schließt sich ein Besuch der SIK-Holzgestaltungs GmbH in Niedergörsdorf an (Langenlipsdorf 54a).

In Mühlberg trifft sich Kralinski um 15.00 Uhr mit Bürgermeisterin Hannelore Brendel. Um 15.30 Uhr besucht der Staatssekretär das Museum Mühlberg (Klosterstr. 9). Mit der Besichtigung des Industriehafens um 16.45 Uhr endet die Stippvisite Kralinskis in der Elbestadt.


Medienvertreterinnen und –vertreter sind zur Berichterstattung herzlich willkommen.