www.stk.brandenburg.de

Woidke: Turnier der Meister ist Turnen der Extraklasse

veröffentlicht am 14.03.2014

Das Turnier der Meister in Cottbus steht nach Worten von Ministerpräsident Dietmar Woidke für Turnsport der Extraklasse. „Auch bei der 38. Auflage der Traditionsveranstaltung präsentieren sich wieder die großen Turnnationen. Der Wettkampf ist ein Highlight für das Sportland Brandenburg“, sagte Woidke vor dem Finalwochenende. Erneut lenke ein sportliches Großereignis die Aufmerksamkeit vieler Fans auf Brandenburg. Der Ministerpräsident ist Schirmherr der viertägigen Veranstaltung und wird am 2. Finaltag vor Ort sein.

Woidke verwies auf die bewegte Vergangenheit, auf die das Turnen in Brandenburg zurückblicke: „Einen Bundesstützpunkt und fünf Landesstützpunkte gibt es heute im Land. Und für den Erfolg der Förderung stehen Namen von Turngrößen wie Sylvio Kroll oder Phillip Boy.“ Mit den 160 Sportlerinnen und Sportlern aus 40 Nationen ziehe viel internationales Flair in die Lausitz. Die Turnverbände von Monaco und Costa Rica haben in diesem Jahr ihre Cottbus-Premiere.

Seit 1973 wird das Turnier der Meister jährlich ausgetragen und hat seit 1979 seinen festen Austragungsort in Cottbus. Mittlerweile ist es eines der ältesten und renommiertesten Turn-Turniere der Welt.