www.stk.brandenburg.de

Schülerbegegnung in Israel – Woidke unterstützt Reise Potsdamer Schüler

veröffentlicht am 01.02.2014

Ministerpräsident Dietmar Woidke unterstützt die Reise von Schülerinnen und Schülern der Voltaire Gesamtschule Potsdam nach Israel. Woidke stellt dafür 6.000 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung. Bereits 2011 und 2012 hatten Potsdamer Gesamtschüler die Partnerschule „Hrishonim“ in Herzliya besucht.

Durch die Begegnungen der jungen Leute sollen die guten Beziehungen Bran-denburgs zu Israel nachhaltig gepflegt und weiter ausgebaut werden. Höhepunkte der Reise sind gemeinsame Workshops und Exkursionen sowie ein Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Die 15 Schülerinnen und Schüler reisen vom 9. bis 16. Februar nach Israel.

Der Ministerpräsident sagte dazu heute in Potsdam: „Die Schülerinnen und Schü-ler werden nicht nur das Land Israel erkunden, sondern auch mit gleichaltrigen Jugendlichen in Kontakt kommen und sich verständigen. Sie werden das Land nach der Reise mit anderen Augen sehen, denn gerade für uns Deutsche kann eine Reise nach Israel prägend sein.“