www.stk.brandenburg.de

Offen und geradeheraus – Interaktiver Bürgerdialog ´direktzu/Woidke´ startet morgen

veröffentlicht am 12.01.2014

Wenige Tage nach Start des neuen Jahres nimmt Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke eine Tradition seines Amtsvorgängers auf und eröffnet seinen interaktiven Bürgerdialog über das Online-Portal direktzu. Auf der Seite direktzu/Woidke können ab morgen Bürgerinnen und Bürger Fragen von allgemeinem Interesse aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens an den Ministerpräsidenten stellen. Diese wiederum werden von anderen Besucherinnen und Besuchern am Portal durch ein Voting unterstützt oder abgewählt. Die meistgevoteten Fragen wird der Ministerpräsident persönlich beantworten. Die Teilnahme steht allen Bürgerinnen und Bürgern offen.


Woidke erklärte in Potsdam: „Ich verspreche einen Dialog offen und geradeheraus und bin gespannt auf die Fragen. Das Forum bietet die Möglichkeit, politische Bewertungen aus der brandenburgischen Bevölkerung ungefiltert und direkt zu erfahren. Außerdem erwarte ich, dass der öffentliche Diskurs in unserem Land befördert wird. Fragesteller und auch ich wissen dadurch: Das interessiert Viele! – Ich freue mich auf die Beiträge auf direktzu/Woidke und hoffe auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer.“


Das Interesse an den Antworten von Woidkes Amtsvorgänger Matthias Platzeck war durchweg hoch. Im Schnitt wurde jeder Eintrag des Ministerpräsidenten rund 2.000 Mal gelesen. Mehr als 50 Mal im Jahr nahm Platzeck zu den unterschiedlichsten Anliegen Stellung. Über direktzu kommuniziert unter anderen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel.