www.stk.brandenburg.de

„Einer der bedeutendsten Außenpolitiker unserer Zeit“ - Platzeck gratuliert Genscher zum Viadrina-Preis

veröffentlicht am 07.05.2013

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hat dem früheren Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher herzlich zur Ehrung mit dem Viadrina-Preis der Universität in Frankfurt (Oder) gratuliert. In dem Glückwunschschreiben würdigt Platzeck den Preisträger als einen „der bedeutendsten Außenpolitiker unserer Zeit“.

Platzeck wendet sich in dem Schreiben direkt an Genscher: „Sie haben mit Ihrer Politik die europäische Nachkriegsordnung verändert und wir in der damaligen DDR haben von der Entspannungspolitik nachhaltig profitiert. Gemessen an dem, kann ein Preis nur ein bescheidener Ausdruck für Anerkennung und vor allem für Dank sein.“ Der Ministerpräsident verweist darauf, dass die Zusammenarbeit mit der Republik Polen heute in Brandenburg Verfassungsrang habe. „Viele zivilgesellschaftliche Kontakte über die Grenze hinweg tragen dazu bei, dass eines Tages vielleicht ein Verhältnis wie mit Frankreich entstanden sein wird. Diese guten und sich entwickelnden Beziehungen wären ohne den deutsch-polnischen Grenzvertrag - und gewiss auch die Aufnahme Polens in die Europäische Union - nicht möglich geworden. Ihren Anteil an all dem haben wir in Brandenburg nicht vergessen.“