www.stk.brandenburg.de

Platzeck würdigt Verdienste von IHK-Präsident Stimming

veröffentlicht am 16.02.2011

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat die Verdienste des Präsidenten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam, Victor Stimming, um den Wirtschaftsstandort Brandenburg gewürdigt. Auf der Feier zum 60. Geburtstag Stimmings sagte Platzeck heute in Potsdam, der Jubilar habe nach der Wende nicht nur in seinem eigenen Betrieb, sondern auch in der IHK „zupackend und pragmatisch agiert und dazu beigetragen, die Betriebe wettbewerbsfähig zu machen“.

Platzeck wörtlich: „Ihr Kammerbezirk steht heute hervorragend da. Westbrandenburg hat sich in den vergangenen Jahren – trotz Wirtschaftskrise – kontinuierlich entwickelt: Ein breit aufgestellter Mittelstand sorgt für Arbeitsplätze und Stabilität. Die Arbeit der IHK Potsdam erfüllt heute alle Kriterien, die man von einer guten Kammer erwartet: serviceorientiert, kritisch, professionell, sichtbar.“

Stimming werde „nie müde, Brandenburg und seine Vorzüge zu bewerben“, betonte Platzeck: „Vom neuen Tourismuskonzept über unsere Zukunftsbranchen bis zum neuen Flughafen BBI: Die IHK Potsdam trägt viele positive Botschaften in die Welt.“ Gute Tradition seien inzwischen auch die Unternehmerreisen von Stimming. Unabhängig von den bilateralen Geschäften seien die entstehenden Netzwerke für Brandenburg von unschätzbarem Wert.

Hartnäckigkeit und Drängen kennzeichne auch die ehrenamtliche Arbeit Stimmings, würdigte Platzeck. In zahlreichen Institutionen, Verbänden und Vereinen bring er sein Wissen und seine Erfahrungen ein, darunter beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag, der Bürgschaftsbank Brandenburg, der ZukunftsAgentur Brandenburg, der Stiftung Entwicklung und Frieden und beim Landesdenkmalbeirat. Platzeck: „So viele Ehrenämter sind wirklich aller Ehren wert.“