www.stk.brandenburg.de

Einladung zur Berichterstattung und Akkreditierungsaufruf

veröffentlicht am 03.11.2010

Bundespräsident Christian Wulff wird dem Land Brandenburg am Dienstag, dem 09. November 2010, seinen Antrittsbesuch abstatten. Ministerpräsident Matthias Platzeck wird das Staatsoberhaupt genau 21 Jahre nach dem Mauerfall auf der Glienicker Brücke willkommen heißen und mit ihm gemeinsam das Deutsch-Deutsche Museum Villa Schöningen besichtigen. Dem schließt sich ein umfangreiches Programm in der Landeshauptstadt Potsdam an.
Zu den Höhepunkten gehören eine Begegnung mit Vertretern des Landtags an der Info-Box für den Parlamentsneubau am Alten Markt und ein Gespräch mit dem brandenburgischen Kabinett. In der Staatskanzlei stehen Bundespräsident Wulff und Ministerpräsident Platzeck Medienvertretern für Statements zur Verfügung. Zuvor wird sich das Staatsoberhaupt bei einem Essen mit ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern über das bürgerschaftliche Engagement austauschen. Weitere Besuchsstationen sind die Babelsberger Filmstudios und das Hasso-Plattner-Institut.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Die Staatskanzlei Brandenburg bietet interessierten Kolleginnen und Kollegen die Mitfahrt in einem Pressebus an. Abfahrt ab Staatskanzlei 09.15 Uhr. Auf dem Gelände der Staatskanzlei werden Parkmöglichkeiten bereit gehalten. Rückkehr gegen 18.30 Uhr nach Beendigung des Besuchsprogramms. Ein Zu- und Ausstieg an einzelnen Stationen ist möglich, allerdings sind dort keine Parkmöglichkeiten vorhanden.


Aus organisatorischen Gründen ist eine Akkreditierung zwingend erforderlich. Bitte melden Sie sich bis Freitag, 05.11.2010, 12.00 Uhr im Presse- und Informationsamt der Staatskanzlei mit beiliegendem Formular unter presseamt@stk.brandenburg.de bzw. Fax 0331-866-1416 an. Spätere Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

Die Ausgabe der Akkreditierungsausweise erfolgt am 09.11.2010, ab 08.30 Uhr im Pressebus auf dem Gelände der Staatskanzlei. Bitte halten Sie dazu Ihren Personalausweis, Reisepass oder Presseausweis zur Legitimation bereit. Eine Teilnahme von Medienvertretern am Besuchsprogramm ohne Akkreditierungsausweis ist nicht möglich.

Anlagen

  1. Besuchsprogramm PDF-Datei

  2. Anmeldebogen PDF-Datei