www.stk.brandenburg.de

Tina Fischer begrüßt Bafög-Anhebung

veröffentlicht am 15.10.2010

Die Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretärin Tina Fischer, hat den heutigen Beschluss des Bundesrates zur Bafög-Anhebung begrüßt. Sie betonte:

„Jetzt hat das Warten für viele Studierende ein Ende. Der Bundesrat hat mit Unterstützung aus Brandenburg den Weg für die Bafög-Erhöhung rückwirkend zum 1. Oktober freigemacht. Brandenburg ist mit sechs bis sieben Millionen Euro im Jahr beteiligt, die in Köpfe investiert werden. Bildungschancen dürfen nicht vom Einkommen der Eltern abhängig sein. Die Länder haben gleichzeitig erreicht, dass der Bund nun Forschungsprojekte an den Hochschulen langfristig besser unterstützen wird. Das ist gut für den Wirtschafts- und Forschungsstandort, auch wenn es keinen 1:1 Ausgleich gibt.“