www.stk.brandenburg.de

Dahme-Spreewald und Wolsztyn feiern Partnerschaftsjubiläum

veröffentlicht am 18.09.2010

Staatssekretärin Tina Fischer hat Brandenburgs Landkreis Dahme-Spreewald und den Kreis Wolsztyn in der polnischen Wojewodschaft Wielkopolskie zu ihrer nunmehr zehnjährigen Partnerschaft beglückwünscht. Die Zusammenarbeit habe sich in den vergangenen Jahren dynamisch und sehr erfolgreich entwickelt, sagte die Bevollmächtigte des Landes beim Bund am Samstag auf der deutsch-polnischen Jubiläumstagung in Lübben. So werde der Dialog mittlerweile in 13 kommunalen Partnerschaften der beiden Kreise ergänzt.

Die Beispiele reichten von Schülerprojekten über einen Erfahrungsaustausch zur Integration behinderter Menschen, wechselseitigen Einladungen zu Stadtfesten, Jugendbegegnungen, Handballturnieren, einem Maler-Plenair bis hin zum gemeinsamen ILA-Besuch. „Das alles zeigt, diese Partnerschaft wird gelebt“, betonte Fischer. Sie dankte den ehrenamtlichen Helfern, ohne deren Engagement solch eine Bilanz nicht möglich wäre.

Die engen Kontakte zwischen Dahme-Spreewald und Wolsztyn sind nach den Worten der Staatssekretärin ein Spiegelbild der Beziehungen zwischen dem Land Brandenburg und Polen. Die Landesregierung habe Kooperationsformen initiiert wie die multilaterale „Oder-Partnerschaft“ oder die Partnerschaftsbeauftragten, die vor Ort in Polen als „erste“ Ansprechpartner in allen Belangen des Miteinanders fungierten. Fischer: „Inzwischen sind das partnerschaftliche Zusammenleben und die Verflechtungen in allen Bereichen insbesondere in den Grenzregionen zur Normalität geworden. Und ich bin mir sicher, dass wir auch neue Herausforderungen gemeinsam angehen werden, sei es auf Landes-, auf Landkreis- oder auf Gemeindeebene.“