www.stk.brandenburg.de

Der Strukturwandel in der Lausitz ist auf dem richtigen Weg!

veröffentlicht am 16.09.2010

Der Strukturwandel in der Lausitz ist nach Einschätzung von Ministerpräsident Matthias Platzeck auf dem richtigen Weg. In einer Videobotschaft zum Abschluss der zehnjährigen Arbeit der Internationalen Bauausstellung Fürst Pückler Land am Wochenende spricht der Ministerpräsident von einer Erfolgsgeschichte.

Platzeck betont unter anderem: „Über Jahrzehnte bestimmten Tagebaue mit ihren Auswirkungen auf Mensch und Natur nahezu ohne Ausgleich den Lebensrhythmus in der Lausitz. Eine Aussicht, dass es jemals anders werden könnte, gab es nicht. Das hat sich besonders in den vergangenen zehn Jahren grundlegend geändert. Ja, wir brauchen weiterhin Braunkohle, um Energie zu gewinnen. Das wird ein Markenzeichen der Region bleiben. Zunehmend kommen erneuerbare Energien hinzu. Und der Tourismus! Daran haben die Visionen der IBA und die große Tatkraft und Zielstrebigkeit aller Beteiligten ihren Anteil. Das Land Brandenburg hat mit viel Geld diesen Weg unterstützt. Dazu allen voran der Bund, aber auch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Gemeinsam haben wir uns dieser gewaltigen Herausforderung gestellt.“