www.stk.brandenburg.de

Platzeck: Kulturland Brandenburg bietet jedem etwas

veröffentlicht am 30.07.2010

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat für das „Kulturland Brandenburg 2010“ geworben. In seinem heute veröffentlichten Videopodcast (www.stk.brandenburg.de/wp) ruft er dazu auf, die kulturellen Schätze der Mark gerade jetzt in den Sommermonaten zu entdecken.

Platzeck betont, Brandenburg sei mittlerweile übers ganze Jahr ein Ferien- und Kulturland geworden. „Aber in den Sommermonaten gilt das noch einmal mehr. Jetzt kann man Brandenburg rundum genießen. Vielerorts erklingen Sommermusiken im Freien oder auch in Kirchen und Schlössern der Mark. Überall sind Stadttore und Museumstüren geöffnet für Entdeckungen.“

Platzeck verweist darauf, dass im 20. Jahr der Gründung des Landes Brandenburg das Kulturland-Thema „Mut und Anmut. Frauen in Brandenburg-Preußen“ lautet. Platzeck wörtlich: „Ich sehe da auf jeden Fall einen Zusammenhang. Denken Sie nur an Bettina von Arnim oder Regine Hildebrandt. Ohne diese und viele andere mutige und anmutige Frauen wäre unsere Landesgeschichte bestimmt anders verlaufen.“

Platzeck weiter: „Kulturland ist überall, ob Sie in der Uckermark zu Hause oder in Potsdam zu Gast sind, ob Sie im Havelland, im Spreewald oder im Fläming auf Tour gehen. Ich lade Sie ein, Brandenburg mit allen Sinnen zu erkunden, und ich verspreche Ihnen: Für jede und jeden ist etwas dabei!“