www.stk.brandenburg.de

Kinder stark machen! – Kita „Öko Kinderhaus Bummi“ in Lauchhammer als Demografie-Beispiel für Juni geehrt

veröffentlicht am 17.06.2010

Die Kita „Öko Kinderhaus Bummi“ in Lauchhammer ist heute als Demografie-Beispiel des Monats Juni ausgezeichnet worden. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber, nahm die Ehrung für die besonders engagierte Erziehungs- und Bildungsarbeit der Kindertagesstätte vor und überreichte als Geschenk verschiedene Kinderbücher. Gerber besuchte die Einrichtung, die sowohl bei der frühzeitigen Gewalt- und Suchtvorbeugung als auch der umweltbewussten Erziehung vorbildliche Arbeit leistet.


„Kinder sind unser wertvollster Schatz – dies ist eine elementare Botschaft, die uns der demografische Wandel eindringlich vor Augen führt“, sagte der Staatskanzleichef. „Sie stark und selbstbewusst zu machen ist daher eine der wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft. Wie dies gelingen kann, zeigt die Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher sowie der Eltern der Kita ‚Öko Kinderhaus Bummi’.“


Auf Basis des bundesweiten Sucht- und Gewaltpräventionsprogramms „Papilio“ fördert die Kita Kinder in ihren sozial-emotionalen Kompetenzen. Ziel der seit nunmehr acht Jahren in Trägerschaft eines Erzieher- und Elternvereins befindlichen Einrichtung ist es, frühzeitig Verhaltensauffälligkeiten zu begegnen und Kinder stark zu machen, damit sie den wachsenden Anforderungen einer technisierten Gesellschaft aber auch Gefährdungen durch Alkohol, Drogen oder Computer(spiel)sucht selbstbewusst begegnen können. Eltern werden in die Arbeit einbezogen und erhalten so Unterstützung in Erziehungsfragen.



Erfreut zeigte sich der Staatssekretär über umwelt- und naturbezogenen Aktivitäten des Öko Kinderhauses: „Umweltbewusstsein und verantwortungsvoller Umgang mit den Ressourcen wird in Lauchhammer schon den Kleinsten vermittelt. Die Kita ist durch ihren Einsatz zu einem Vorbild in Sachen ‚Umwelterziehung’ geworden.“ Durch das Engagement und viel Eigenleistung der Erzieherinnen und Erzieher und der Eltern konnte das weitläufige Außengelände in ein „Klassenzimmer im Freien“ mit Brutbeobachtungspavillon, eine Wetterstationen, eine Sonnenuhr, ein Insektenhotel oder einem Pfad der Sinne umgestaltet werden. Nicht nur die „Bummi-Kinder“, sondern auch die Mädchen und Jungen der benachbarten Kindergärten und Schulen können so Natur hautnah erleben. In einem Verkehrsgarten können die Kinder gefahrenfrei die Teilnahme am Straßenverkehr üben.


„Trotz knapper Kassen haben es Erzieher und Eltern durch ihren Einsatz geschafft, den Kindern des Öko Kinderhauses beste Bedingungen für ein gesundes und nachhaltiges Aufwachsen zu ermöglichen“, fasste Gerber zusammen und dankte den Beteiligten für ihr Engagement. Dass diese sich auf den Lorbeeren nicht ausruhen werden, beweist die Leiterin der Kita, Cordula Rother, mit ihrem Hinweis auf den Leitspruch der Einrichtung: „Der Weg ist das Ziel – es gibt nichts, was man nicht besser machen könnte.“ So wird bereits an einem neuen Vorhaben, der Teilnahme am Projekt „Leuchtpol – Energie und Umwelt neu erleben“, gearbeitet. Dazu gehören die „Lernwerkstatt Energie“ und die Vorhaben „Kinder als Energiedetektive“ und „ein Tag ohne Strom“. Ziel ist es, frühzeitig das Verständnis für Energie und Umwelt zu fördern und Grundlagen für einen verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu legen.


Das Öko Kinderhaus Bummi ist ein weiteres Projekt auf dem virtuellen „Marktplatz der Möglichkeiten“, mit dem die Staatskanzlei innovative, beispielgebende Projekte im Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels vorstellt. Die jeweiligen „Demografie-Beispiele“ des Monats werden im Rahmen des Internetauftritts „Marktplatz der Möglichkeiten“ unter www.demografie.brandenburg.de veröffentlicht.


Marktplatzprojekte 2010:



  • Januar: Mobiler Rehabilitationsdienst (Vermeidung von Pflegebedürftigkeit)

  • Februar: Arbeitgeberzusammenschluss Spreewald (Fachkräftesicherung im Bündnis)

  • März: Familienserviceagentur fam.e (Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie)

  • April: Kleine Grundschule Großwudicke (Bildung und Leben im Dorf)

  • Mai: Jung und Alt mit Zukunft – JAZ (Bürgerinnen und Bürger engagieren sich für das Thema „Altern im ländlichen Raum“)


Kontakt: Cordula Rother, E-Mail: info@oeko-kinderhausbummi.de


Alle Infos: www.demografie.brandenburg.de


Hinweise und Anregungen an: demografie@stk.brandenburg.de