www.stk.brandenburg.de

100 Kinder zum Kindertag in der Staatskanzlei

Platzeck: Für Rechte der Kinder kämpfen

veröffentlicht am 01.06.2010

Den heutigen Internationalen Kindertag haben rund 100 Mädchen und Jungen aus allen Landesteilen unter dem Motto „Einladung des Ministerpräsidenten - Kinder sind willkommen“ als Gäste in Potsdam verbracht. Den Auftakt dieses Erlebnistages bildeten Schulpräsentationen und ein Zusammentreffen mit Ministerpräsident Matthias Platzeck und Bildungsminister Holger Rupprecht im Brandenburgsaal der Staatskanzlei.

Ministerpräsident Platzeck erinnerte daran, dass der Kindertag nicht nur ein Feiertag sei: „Heute ist ein Tag, an dem Erwachsene daran erinnert werden, für die Rechte der Kinder zu kämpfen. Es ist aber auch eine Ermunterung an alle Kinder, Lebenschancen anzunehmen. Kindertag ist nur einmal im Jahr – aber unsere Kinder sollen 365 Tage im Jahr das Gefühl haben: ‚Kinder sind im Land Brandenburg willkommen’.“

Bildungsminister Rupprecht sagte: „Die Mädchen und Jungen zeigen uns heute, dass sie schon jetzt ihre Lebenswelt aktiv gestalten wollen und dass sie ihre Ansprüche an die Erwachsenen sehr genau formulieren können. Der Kindertag lenkt unsere Aufmerksamkeit darauf – ein gutes Aufwachsen in Brandenburg für alle Kinder ist eine Aufgabe, der wir uns immer aufs Neue stellen müssen.“

Die Kinder aus Grundschulen in Groß Lindow, Löwenberg, Blankenfelde-Mahlow, Vetschau-Missen, Templin und Wiesenburg gewährten in einem munteren und bunten Programm Einblicke in ihr Schulleben und ihr Lebensumfeld. „Der kleine Weltgarten“ mit afrikanischem Gemüse zum Kosten war ebenso zu erleben wie das Stegreifspiel „Wir leben und lernen im Spreewald“, das Waldprojekt einer Integrationsschule, ein Schulblasorchester, eine sportliche Commedia dell‘arte sowie eine musikalisch untermalte Sympathieerklärung an die eigene Schule.

Da der Aufenthalt für die Kinder Leistungsschau und Erlebnis zugleich sein sollte, verbrachten die Schülerinnen und Schüler den Nachmittag als Gäste im Filmpark Babelsberg. Dort besuchen sie unter anderem die Stuntshow im Vulkan, das Actionkino und bekamen eine Führung bei Radio Teddy. Die sechs Grundschulen hatten sich bei einem Wettbewerb um die Fahrt nach Potsdam mit einem Tag in der Landeshauptstadt durchgesetzt.