www.stk.brandenburg.de

Kleine Grundschule ganz groß – Großwudicker Bildungseinrichtung als „Demografie-Beispiel“ des Monats April geehrt

veröffentlicht am 30.04.2010

Als „Demografie-Beispiel“ des Monats April 2010 hat Staatssekretärin Tina Fischer die Kleine Grundschule Großwudicke im Landkreis Havelland ausgezeichnet. Bei ihrem heutigen Besuch in der Bildungseinrichtung betonte die Bevollmächtigte des Landes beim Bund:


„Die Kleine Grundschule Großwudicke ist ein Paradebeispiel dafür, beim Umgang mit dem demografischen Wandel die sich bietenden Chancen zu erkennen und  zu ergreifen. Die Einrichtung beweist seit Jahren,  dass Qualität keine Frage der Größe ist. Die Lehrer haben in Zusammenarbeit mit Vereinen und Institutionen aus der Region ein Konzept erarbeitet, das eine individuelle und differenzierte Förderung der Jungen und Mädchen, auch von behinderten Kindern, ermöglicht.“


Selbermachen heiße hier das Prinzip, nach dem die Schüler in Lernwerkstätten arbeiten. Die Themen seien breit gefächert und praxisbezogen, die Kinder könnten ihre neu erworbenen  Kenntnisse und Fertigkeiten im täglichen Leben anwenden. Tina Fischer: „So macht Lernen Spaß. Zudem werden die Kinder durch viele tolle Freizeitbeschäftigungen von klein auf in ihre Region eingebunden, sie identifizieren sich mit ihrem Dorf und ihrem Landkreis. Durch kurze Wege zur Schule und anspruchsvolle Lern- und Freizeitkonzepte  können ländliche Regionen insbesondere auch für junge Familien attraktiv werden. Gerade in schrumpfenden Regionen ist das ein großes Plus.“


In der seit 1998 als „Kleine Grundschule“ anerkannten Einrichtung in Großwudicke lernen Kinder in jahrgangsübergreifenden Gruppen. Bei den Lernwerkstätten helfen viele Partner mit, etwa die Freiwillige Feuerwehr, die Verkehrswacht, Bauernhöfe, die Naturwacht, aber auch Eltern und Großeltern.  Das Schulleben wird geplant und koordiniert durch drei Lehrerteams, die jeweils für einen Doppeljahrgang zuständig sind. Die Arbeit im Team entlastet den einzelnen Lehrer und ermöglicht zugleich mehr Aktivitäten. „Durch die gemeinsam vorbereiteten Lernwerkstätten ist es jederzeit möglich, dass ein Lehrer für einen anderen einspringt“, erklärte die Schulleiterin Anke Engeleiter die niedrige Unterrichtsausfallquote. „Um die Zahl der Anmeldungen braucht sich unsere Schule keine Sorgen zu machen. Der hohe Bildungsanspruch und die Lernerfolge haben sich herumgesprochen.“


Synergieeffekte ergeben sich daraus, dass in dem Gebäude auch die Kita- und Horteinrichtung „Waldgeister“ untergebracht ist. Der kurze Weg über den Flur ermöglicht einen problemlosen Übergang vom Kindergarten zur Schule, da sich Kinder, Lehrpersonal und Erzieher gut kennen.


Ein weiteres Anliegen der Schulleiterin ist es, eine Brücke zwischen Schule und der Dorfbevölkerung zu bauen. Durch die Einbeziehung der Kinder in dörfliche Aktionen und die Kooperation mit ortsansässigen Vereinen will sie die Verbundenheit „ihrer“ Kinder mit der Region fördern und sie für ein künftiges aktives Leben in ihrer Heimat interessieren. Für die Bewohner des Ortes ergibt sich außerdem der Vorteil, dass sie die Räume in der Schule einschließlich der Turnhalle nutzen können. So ist die Kleine Grundschule Großwudicke auch zum kulturellen Zentrum des Ortes geworden.


Die Grundschule Großwudicke reiht sich ein in den virtuellen „Marktplatz der Möglichkeiten“, auf dem die Staatskanzlei innovative, beispielgebende Projekte im Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels vorstellt. Die jeweiligen „Demografie-Beispiele“ des Monats werden im Rahmen des Internetauftritts „Marktplatz der Möglichkeiten“ unter www.demografie.brandenburg.de veröffentlicht.


Bisherige Marktplatzprojekte in diesem Jahr:



  • Januar 2010: Mobiler Rehabilitationsdienst (Vermeidung von Pflegebedürftigkeit)

  • Februar: Arbeitgeberzusammenschluss Spreewald (Fachkräftesicherung im Bündnis)

  • März: Familienserviceagentur fam.e (Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie)


Kontakt für das „Demografie-Beispiel“ des Monats April: Frau Anke Engeleiter,


E-Mail: grundschule.grosswudicke@schulen.brandenburg.de


Alle Infos: www.demografie.brandenburg.de


Hinweise und Anregungen an: demografie@stk.brandenburg.de