www.stk.brandenburg.de

Gute Ideen für grünen Aufschwung

Appell Platzecks für mehr Nachhaltigkeit in der Wirtschaft – Ministerpräsident eröffnet Brandenburg-Tag auf Internationaler Grüner Woche in Berlin

veröffentlicht am 18.01.2010

Die Brandenburg-Halle auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin liefert nach Worten von Ministerpräsident Matthias Platzeck viele gute Ideen für eine stärkere ökologische Ausrichtung und für mehr Vernunft in der Landwirtschaft. Zur Eröffnung des traditionellen Brandenburg-Tags auf der weltgrößten Ernährungsschau plädierte Platzeck heute für einen „grünen Aufschwung“ beim Neustart des Wirtschaftslebens nach der großen Finanz- und Wirtschaftskrise.

Der Ministerpräsident nannte als wichtige Stichworte in diesem Zusammenhang Bioprodukte, Direktvermarktung, Erzeugergemeinschaften, Naturtourismus und Regionalität. Nach Überzeugung Platzecks ist die märkische Agrarwirtschaft gut aufgestellt. Die Brandenburger Präsenz auf der Grünen Woche bezeuge die Leistungskraft und Vielfalt der Landwirtschaft. Es werde deutlich, dass „wir gerade im schwierigen Jahr 2009 gut voran gekommen sind“. Platzeck bekräftigte, dass für gute Produkte auch ein guter Preis bezahlt werden muss. Sonst leide die Qualität.

Platzeck erinnerte daran, dass Brandenburg zum 20. Mal auf der Messe vertreten ist und sich seit 18 Jahren in einer eigenen Halle präsentiert. Wörtlich sagte er: „Ich wünsche den brandenburgischen Ausstellern eine gute Woche und wie in den vergangenen Jahren eine volle Halle. Und ich bin mir sicher, dass der bodenständige Optimismus der märkischen Landwirte wie ein Funke auf die Besucher in der Brandenburg-Halle überspringen wird.“