www.stk.brandenburg.de

So ein toller Käse! – Platzeck bei Einweihung der Gläsernen Molkerei

veröffentlicht am 06.01.2010

In Münchehofe im Landkreis Dahme-Spreewald können sich seit heute Interessenten aus Brandenburg und Berlin anschaulich und unterhaltsam über die Herstellung von Biomilch und Käse made in Brandenburg informieren. Ministerpräsident Matthias Platzeck wünschte der neu eröffneten Gläsernen Molkerei mit ihren 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern viel Erfolg.

Platzeck würdigte, dass mit dem Projekt das Bewusstsein der Brandenburger und Berliner Öffentlichkeit für Qualitätserzeugnisse aus der regionalen Agrarwirtschaft geschärft wird. Platzeck: „Der Ausflug ins Grüne wird hier in Münchehofe schnell zur Bildungsreise. Nicht nur die kleinen, auch die großen Gäste können etwas lernen.“ Es gehe um Regionalität, Qualität und Transparenz. Diese drei großen Maßstäbe bei Bioprodukten ließen sich in der Gläsernen Molkerei besonders gut nachvollziehen.

Der Ministerpräsident warb für den Kauf regionaler Produkte. Damit würden Bauern und Produzenten gestärkt. Platzeck: „Wer in der Gläsernen Molkerei erlebt, wie solche Produkte schmecken und dass man ihnen vertrauen kann, wird seine Kaufentscheidungen vielleicht in Richtung Bio und heimische Produkte verlagern.“ Platzeck machte zugleich deutlich, dass er die Geiz-Ist-Geil-Mentalität gerade auf dem Lebensmittelsektor für gefährlich hält. Auf Dauer gehe damit Qualität verloren, und zwar bei Produkten und Arbeitsplätzen. Deshalb müsse dem Trend entgegen gewirkt werden.

Das neue Projekt des Biomilchproduzenten Gläserne Meierei GmbH ist bereits als „Ausgewählter Ort“ im Land der Ideen 2010, der deutschen Imagekampagne, ausgezeichnet worden und war bei der Jahrespressekonferenz mit Ministerpräsident Platzeck Ende Dezember in Potsdam dabei. Die Gläserne Meierei GmbH mit Sitz in Upahl, Mecklenburg-Vorpommern, ist eine Bio-Molkerei, die seit 2001 in Betrieb ist.