www.stk.brandenburg.de

Platzeck: Brandenburg hat gute Chancen im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“

veröffentlicht am 22.09.2009

Ministerpräsident Matthias Platzeck rechnet für brandenburgische Teilnehmer an der fünften Auflage des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ 2010 mit einem besonders erfolgreichen Abschneiden. Er appellierte deshalb heute an Institutionen, Unternehmen und Verbände, sich wie schon in den Vorjahren mit ihren Ideen und Innovationen an der deutschen Imagekampagne zu beteiligen.

Platzeck erklärte in Potsdam: „Gerade im 20. Jahr des Bestehens unseres Bundeslandes sollte es für kreative Köpfe überall in Brandenburg eine Herausforderung sein, sich dem Wettbewerb zu stellen. Unser Land hat in den zurückliegenden Jahren in punkto Innovation mächtig zugelegt. Wir verfügen heute über leistungsfähige Forschungs- und Industriestandorte, die nicht selten die Spitze in Deutschland und Europa mitbestimmen. Bei erneuerbaren Energien sind wir als bestes Bundesland mit dem `Leitstern´ ausgezeichnet worden. Unser Bildungssystem ist heute deutlich zukunftsfester aufgestellt, wie die Verbesserung im PISA-Ranking beweist. Und unser Land hat die Wirtschafts- und Finanzkrise auch durch die Klugheit und das Verantwortungsbewusstsein der Unternehmer und Arbeitnehmervertreter bislang gut überstanden. Davon zeugen auch die insgesamt erfreulichen Arbeitsmarktzahlen der letzten Monate, die gegen den Bundestrend einen Abbau der Arbeitslosigkeit ausweisen.

Es gibt also viele gute Gründe für brandenburgische Institutionen, Unternehmen und Verbände, bei der Suche nach den besten 365 Orten im Land der Ideen 2010 mitzumachen. Dieser Wettbewerb hat bislang dafür gesorgt, dass sich viele Menschen in Deutschland ihrer Stärken und Kreativität bewusst geworden sind. Mit seiner Hilfe wurden sie einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Auch Erfolgsgeschichten „Made in Brandenburg“ erlangten eine größere Bekanntheit, und möglicherweise haben sich dadurch wiederum neue Chancen aufgetan.“

Platzeck hatte am 20. Januar auf einer Pressekonferenz in Potsdam stellvertretend für alle 14 brandenburgischen Sieger im diesjährigen drei von ihnen vorgestellt: die Firma Rapid Eye aus Brandenburg/Havel, das Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam und die Firma MP-TEC aus Eberswalde.

Bewerbungen für den neuen Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ 2010 sind bis 3. Oktober 2009 möglich unter www.365-orte.land-der-ideen.de. Dort sind auch die Bewerbungsunterlagen abrufbar.