www.stk.brandenburg.de

Appel: „Demokratische Parteien wählen“

veröffentlicht am 04.09.2009

Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Clemens Appel, hat am Freitag das Landestreffen der Jugendparlamente und Jugendbeiräte eröffnet. In der Heimvolkshochschule Seddiner See begrüßte der Staatssekretär zahlreiche Jugendliche aus Brandenburg und Schleswig-Holstein, die sich politisch engagieren.

Im Hinblick auf die Landtags- und Bundestagswahl in Brandenburg am 27. September forderte Appel, für demokratische Parteien zu stimmen. „Ich appelliere auch an junge Menschen, beim Urnengang ein klares Zeichen gegen Rechtsextremisten zu setzen“, sagte Appel. Bei einer hohen Beteiligung könnten die DVU aus dem Landtag abgewählt und ein Einzug der NPD verhindert werden.

Der Staatssekretär warb für eine „Kultur des Hinsehens, der Toleranz und der Weltoffenheit“. Demokratie lebe von Eigeninitiative und Zivilcourage sowie von der Übernahme von Verantwortung. Appel lobte: „Ich finde es großartig, dass sich junge Menschen für gesellschaftliche Belange einsetzen und gesellschaftliches Leben mit gestalten.“

Die Landesstelle für Demokratische Jugendbeteiligung hat zu dem Treffen eingeladen. Das Wochenende dient dem Erfahrungsaustausch über Arbeit und Ziele von Jugendbeteiligungsgruppen und -projekten. Ein weiterer Schwerpunkt soll die Auseinandersetzung mit Auftritten und Strategien rechtsextremistischer Parteien sein.