www.stk.brandenburg.de

Fritsch und Platzeck: Roter Teppich für Brandenburger und ihre Gäste

veröffentlicht am 30.06.2009

Am Samstag, dem 4. Juli 2009, rollen Landtag und Landesregierung den roten Teppich aus und laden erneut Bürgerinnen und Bürger zum “Tag der offenen Tür” ein. Wie Landtagspräsident Gunter Fritsch und Ministerpräsi-dent Matthias Platzeck heute gemeinsam vor der Presse in Potsdam ankün-digten, warten auf die Gäste von 11.00 bis 17.00 Uhr interessante Begeg-nungen und Informationen aus erster Hand. Das umfangreiche Programm sieht Führungen, Infoveranstaltungen, Ausstellungen und spannende Angebote auch für die Jüngsten vor.

Ministerpräsident Matthias Platzeck erwartet die Bürgerinnen und Bürger um 11.00 Uhr auf dem Gelände Heinrich-Mann-Allee 107: „Ich bin sicher, Sie werden dabei die Erfahrung mit nach Hause nehmen, dass Demokratie nur durch Ihre ak-tive Mitarbeit funktioniert.“ Sowohl in den Innen- als auch in den Außenbereichen gibt es „Regierung hautnah“. Geschenke aus der „Schatzkammer“ der Landesre-gierung kommen bei einer Versteigerung für einen guten Zweck „unter den Ham-mer“. Alle Ressorts der Landesregierung informieren auf dem Freigelände und in der Staatskanzlei auf unterhaltsame Art über ihre Arbeit. Die brandenburgischen Justizvollzugsanstalten laden zudem zum Einkaufsbummel auf ihrem Basar ein. Jene, die es rasanter mögen, können sich im Überschlagsimulator des Infrastruk-turministeriums erproben.

Das Landesparlament auf dem Potsdamer Brauhausberg lädt zu Ein- und Ausblicken ein. Landtagspräsident Fritsch freut sich auf zahlreiche Besucher: „Im Landtag wird tagtäglich Politik für die Menschen in unserem Land gemacht. Zum Tag der offenen Tür lade ich alle Brandenburgerinnen und Brandenburger herzlich ein, selbst zu entdecken, wo und wie ihr Landesparlament für sie arbeitet.“

Die Fraktionen des Landtags halten Informations- und Gesprächsangebote bereit. Im Plenarsaal kann nicht nur Parlamentsluft geschnuppert, sondern auch probe-weise auf der Regierungsbank oder am Rednerpult Platz genommen werden. Der Landtagspräsident begrüßt die Besucher in seinem Büro. Sitzungsräume und Ab-geordnetenbüros warten ebenso auf die neugierigen Blicke wie das Team des rbb-Hörfunkstudio und der stenografische Dienst des Landtages auf wissenshungrige Fragen. Führungen durch den Landtag und zur Geschichte der Bebauung des Brauhausberges ermöglichen den Besuchern, das „Erlebnis Landtag“ noch zu vertiefen.

Auf dem Freigelände werden sich mit der Landesgartenschau und dem Märki-schen Landesturnfest gleich zwei brandenburgische Großereignisse präsentieren. Die Feuerwehr Potsdam ist mit einer umfangreichen Technikschau vor Ort. Heiße Löschdemonstrationen und Fahrten mit der Drehleiter als Hauptgewinn des Brandschutzquiz begeistern nicht nur den Nachwuchs. Für die Briefmarkenfreun-de bringt die Deutsche Post einen Sonderstempel mit dem Motiv des Landtages mit auf den Brauhausberg.

Kleine Besucher können an der Kletterhüpfburg ihre Bergsteigerkünste erproben und sich von KI.KA-Star Bernd das Brot begeistern lassen. Eingängige Songs und mitreißende Grooves bringen die Gewinner-Bands des Soundwahl-Bandcontests 2009 auf die Bühne.

Die Veranstaltungsorte Brauhausberg und Heinrich-Mann-Allee sind ab Hauptbahnhof (Fernbussteig) durch einen kostenlosen Bus-Shuttle miteinander verbunden. Besucher, die zum Zielort Potsdam mit VBB-Einzelfahrausweisen anreisen, brauchen exklusiv an diesem Tag nur ein Hinfahrtticket in die Landeshauptstadt zu lösen. Die Rückfahrt ist mit den Zügen der DB Regio AG kostenlos, wenn sie ihr Hinfahrtticket im Landtag oder in der Staatskanzlei frei stempeln lassen.

Das Programm