www.stk.brandenburg.de

Engagiert für die Umwelt: Sohns ist „Ehrenamtler des Monats“

veröffentlicht am 05.06.2009

Als „Ehrenamtler des Monats“ April hat die Staatskanzlei heute Gertfred Sohns aus Damsdorf ausgezeichnet. Der 65-Jährige erhielt die Ehrung für seine langjährige ehrenamtliche Arbeit als Natur- und Vogelschützer.

Der Leiter der Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement der Staatskanzlei, Manfred Bauer, nahm die Auszeichnung vor. Bei einer Fachtagung am Internationalen Tag der Umwelt in Kloster Lehnin sagte er: „Gertfred Sohns hat sich große Verdienste um den Naturschutz in Brandenburg erworben“. Seit 1990 Jahren ist Sohns ehrenamtlich Vorsitzender des Naturschutzbundes (NABU), Regionalverband Brandenburg/Havel, und betreut Veranstaltungen und Projekte. Besonders am Herzen liegt Sohns die Nachwuchsförderung. Bauer betonte: „Viele Menschen im NABU-Regionalverband sind durch Sohns ´Natur-Schule` gegangen.“

Die Ehrung war ursprünglich im April vorgesehen, musste damals aber aus terminlichen Gründen verschoben werden.

Herr Sohns bekam als Anerkennung für sein Engagement die Dankesurkunde des Ministerpräsidenten und einen hochwertigen Füllfederhalter mit der Gravur „Engagiert für Brandenburg“. Die Landesregierung praktiziert die Anerkennung „Ehrenamtler des Monats“ seit September 2007. Sie reagierte damit auf eine Bitte von ehrenamtlich Engagierten, die Anerkennungskultur im Land zu verbessern.

Alle bisherigen „Ehrenamtler des Monats“ finden Sie auf www.ehrenamt.brandenburg.de.